Meine Sternstunde

Ein "I-Tüpfelchen" im Early Excellence sind die sogenannten "Sternstunden". Sich in seiner Einzigartigkeit angenommen fühlen, sich wohl fühlen und Vertrauen erleben. Das ist nicht nur die Basis im Early Excellence, sondern auch für ein gutes Selbstbewusstsein. Jeder bekommt Anerkennung und Wertschätzung, darf Freiheit genießen und nach eigenen Stärken und Interessen lernen und Kompetenzen entwickeln. Verlässlichkeit und das sichere Gefühl angenommen zu sein machen mutig. Mit dieser Sicherheit kann jeder Mensch sich auf den Weg durchs Leben machen, neugierig und offen die Welt entdecken, erschließen und LERNEN!

Sternstunden finden verbindlich und im regelmäßigen Abstand statt. Das individuelle Angebot für diese besondere Zeit entwickeln die BezugserzieherInnen nachdem das Kind eine Woche lang in einem ganz besonderen Fokus stand. Mit einem speziellen Beobachtungsbogen werden selbstgewählte Spielsituationen von allen Erzieherinnen dokumentiert, Stärken und Kompetenzen erkannt und gemeinsam ausgewertet.

Wichtige Aspekte hierbei sind:

  • Fühlt sich das Kind wohl?
  • Kann das Kind engagiert und vertieft spielen?
  • Welche Interessen und Stärken hat das Kind?
  • Welche Bildungsbereiche werden am häufigsten angesprochen?
  • Welche Lernschemas nutzt das Kind?

Das war der schönste besondere Tag meines Lebens.

    Nach Auswahl und Vorbereitung des stärkenorientierten Sternstundenangebotes läd die Erzieherin das Kind, auf Wunsch auf die Freunde des Kindes, ein. Diese wunderschöne, intensive, gemeinsame Zeit wird mit Fotos, Videos und Kommentaren festgehalten.

    Am nächsten Tag lassen wir die Sternstunde Revue passieren. In ruhiger Atmosphäre gestaltet das Kind ein einzigartiges Fotobuch SEINER Sternstunde. Partizipation wird hier groß geschrieben: Das Kind wählt die ihm wichtigsten Fotos aus, gestaltet jede Seite nach eigenen Vorstellungen und entscheidet über Beschriftungen. Die Selbstständigkeit, Wertschätzung und das Zutrauen gegenüber dem Kind stehem im Mittelpunkt. Auch das Präsentieren des Buches bei Freunden oder in der Familie lässt Selbstvertrauen wachsen! Die letzte Seite im Fotobuch dokumentieren gemachte Lernprozesse und wird von der Erzieherin gefertigt.

    Sternstunden (Beispielthemen)

    Buch und Fotos und ggf. Videoaufnahmen sind die Grundlage für ein anschließendes Gespräch zwischen Eltern und Erzieherin im Rahmen der Erziehungspartnerschaft. Im Austausch sind die geförderten Bildungsbereiche vordergründig, ebenso die Stärken des Kindes, die gestärkt werden um Schwächen zu kompensieren.

    Sternstunden sind nicht nur für das Kind ein besonderer Moment, auch für die ErzieherInnen. Immer wieder sind sie erstaunt, fasziniert, begeistert, amüsiert, überrascht ..... und vor allem dankbar, weil sie dieses Erlebnis mit den Kindern teilen dürfen!